Neues aus unserem Haus

Das Fehrs-Team stellt sich vor

Gerne möchten wir unser aktuelles Mitarbeiter-Foto mit Ihnen teilen.

  1. Reihe unten von links nach rechts:
    Rolf Bachus, Hartmut Meyer, Wencke Westphalen-Fehrs, Arne Fehrs, Kerstin Thun und Marcel Haupt
  2. Mittlere Reihe von links nach rechts:
    Roberto Wieben, Sascha Kruse, Andreas Reimers, Regina Holm, Jörg Paulsen
  3. Reihe oben von links nach rechts:
    Martin Wandner, Daniel Früchtl, Torben Pieper und André Bachus

Erweitertes Gartensortiment

Seit mehr als 70 Jahren steht das Familienunternehmen Fehrs in Vaale für Kompetenz und Kundenähe rund um das Thema Bauen, Sanieren und Modernisieren. Das erweiterte Gartensortiment kann jetzt in der großen Ausstellung entdeckt werden.

Sonne, Wind und Regen wechseln sich an diesem Frühlingstag ab. Der kleinen Partygesellschaft in Wacken macht das Aprilwetter nichts aus. Sie sitzen gut geschützt im neuen Wintergarten und essen mit Blick auf den Garten. Als dann doch noch die Wolkendecke ganz aufreißt, werden die Glasschiebetüren aufgeschoben und das Outdoorfeeling ist perfekt. Die Idee, das Aufmaß und den passgenauen Bau des Wintergartens hat die Wackener Familie mit der Fehrs Baustoffe GmbH aus Vaale durchgeführt. „Wintergärten sind ein absoluter Trend in unserer ja leider nicht ganz so witterungsbeständigen Region. Sie bieten einem die Möglichkeit das Wohnzimmer zu erweitern. Mit der Firma Gardendreams haben wir einen Lieferanten gefunden, der hochwertige Baulösungen anbietet, die individuell an jeden Baustil angepasst werden können und dennoch bezahlbar sind,“ erklärt Arne Fehrs, geschäftsführender Inhaber des Baustoffhandels aus Vaale.

Die gläsernen Wellnessinseln sind nur eines von vielen Produkten, um die das Familienunternehmen sein Gartensortiment erweitert hat. Von witterungsbeständige Bodenbeläge für Terrassen, Wege und Auffahrten, (Sichtschutz)zäunen, wunderschönen Steinmauern, Wasserspielen, Steinzeuplatten, Kieselvariationen bis hin zu Holz für den Garten, Möbeln, Strandkörben, Werkzeug und Arbeitskleidung kann alles auf der erweiterten Ausstellungsfläche und in dem  sorgfältig bestückten Handwerkermarkt entdeckt werden. „Traditionell lag der Schwerpunkt unseres Betriebes auf Neubau, Modernisierung und Sanierung. Doch in den letzten fünf Jahren haben wir unser Know How und unsere Produktpalette auch im Bereich der Außenanlagen und Gartengestaltung stark erweitert. Dabei achten wir auf Hersteller die technische ausgereifte und formschöne Lösungen anbieten“, informiert der Vaaler Baustoffprofi. Ganz so, wie es schon sein Vater Hans Jürgen Fehrs und sein Großvater Hans Fehrs getan haben, betreut auch er Bauherren bei ihren Projekten von der Idee, über die Planungsphase bis hin zum Abschluss. Dabei wird der gelernte Maurer und Groß- und Außenhandelskaufmann mittlerweile unterstützt von einem Team aus 18 engagierten Mitarbeitern. Wenn Kunden die Ware nicht direkt vom Hof mitnehmen wollen oder können, liefert ein Fuhrpark mit 4 LKWs und Lieferwagen direkt zur Baustelle. Alle Fahrer stammen aus der Region und kennen sich gut nicht nur in der Gegend, sondern auch beim Umgang mit dem Materialien gut aus.

Anders als viele große Baustoffmarktketten setzt das Traditionsunternehmen vor allem auf eine kompetente und persönliche Kundenbetreuung. „Bei uns arbeiten nur gut ausgebildete Bau-Spezialisten, die sich für ihre Beratung Zeit nehmen und den Kunden dann auch während der gesamten Bauphase betreuen. Wenn kniffelige Bauprobleme gelöst werden müssen, kommen wir auch zum Kunden nach Hause. Für Fenster, Türen, Tore , Wintergärten und Co bieten wir außerdem einen Aufmaßservice, denn beim Einbau muss alles perfekt passen. “, sagt der Baustoffkaufmann.

Ein weiteres Plus des Traditionsunternehmens: Die Zusammenarbeit mit den besten Handwerksunternehmen der Region. „Wir arbeiten mit vielen Zimmerei- und Maurerbetrieben, Garten- und Landschaftbauern, Architekten und Planern aus der Umgebung schon jahrzehntelang zusammen und haben auch anspruchsvolle Projekte gemeinsam umgesetzt“, sagt Arne Fehrs und ergänzt. „Wenn ich manchmal durch die Gegend fahre und die schönen Häuser und Gärten sehe, zu denen meine Firma auch einen Teil beigetragen hat bin ich auch ein bisschen stolz. Das ist das tolle an meiner Branche: Am Ende jedes Bauprojektes siehst was du geschafft hast.“

Verabschiedung Hartmut Nissen

Arne Fehrs (links im Bild) verabschiedet Hartmut Nissen in den wohlverdienten Ruhestand und überreicht ihm dabei einen Präsentkorb.

Ein Urgestein der Firma Fehrs hat seinen verdienten Ruhestand angetreten. Hartmut Nissen hatte am 15. März 1978 seine Arbeit in dem Baustoffbetrieb angetreten. Als 25-Jähriger war er der erste Mitarbeiter des Familienbetriebs, der zu dem Zeitpunkt von Inhaber Hans Jürgen Fehrs und dessen Ehefrau Anke geführt wurde. Als der Chef im Winter 1998 plötzlich verstarb, war Nissen mit seinen 20 Dienstjahren Sohn Arne Fehrs mit seiner Erfahrung eine gute Stütze.

Anfangs fuhr Hartmut Nissen Baustoffe für das Unternehmen. Nach zwölf Jahren übernahm er die Leitung des gesamten Baustofflagers und des Fuhrbetriebs.

Nach 38 Jahren Betriebszugehörigkeit wurde er jetzt von seinen Kollegen in den Ruhestand verabschiedet. Pläne für das Rentnerleben hat Hartmut Nissen auch schon. Er ist leidenschaftlicher Jäger und wird sich jetzt in aller Ruhe seinem Hobby widmen. Außerdem verreist er gern mit seiner Frau und den Enkeln. Er bleibt der Firma Fehrs aber auch weiter erhalten, denn wenn es mal eng im Betrieb wird, unterstützt er das Team gern noch aushilfsweise.